• SJR ür Demokratie und Partizipation

  • Jugendbegegnung

  • Begleitung des JUPA Siegen

  • Träger der BlueBox

Copyright 2018 - Custom text here

Anträge

Beitragsseiten

Richtlinien für das Jahr 2015

 

 

Die Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit sollen die Träger der freien Jugendhilfe in die Lage ver-setzen, jungen Menschen im Alter von 5 - 27 Jahren zur Förderung ihrer Entwicklung Angebote zur Ver-fügung zu stellen, die an ihre Interessen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und gestaltet werden, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung sowie zu sozialem Enga-gement anregen und hinführen (§ 11 KJHG).

Die Richtlinien 2014 bauen auf der Grundlage des Kinder- und Jugendförderungsplans der Stadt Siegen auf. Sie beinhalten sowohl finanzielle Förderung der Gruppen durch Zuschüsse, wie auch Unterstüt-zungsmaßnahmen der Gruppen durch Projekte, Schulungen etc. durch den Stadtjugendring Siegen e.V., Mitgliedsorganisationen und den Kinder- und Jugendschutz der Stadt Siegen.

 

  


 

Ziffer 2:  Förderung regelmäßiger jugendpflegerischer Aktivitäten 

 

Förderungsabsicht
Gefördert werden die anerkannten Jugendvereinigungen und Jugendverbände, die  regelmäßig ju-gendpflegerische Maßnahmen durchführen. Ziel dieser Förderung ist es, die Vereine in ihren regelmäßig stattfindenden jugendpflegerischen Aktivitäten zu unterstützen. Berechnungsgrundlage ist die von den anerkannten Trägern jährlich bis zum 01. März eingereichte Jugendpflegestatistik, in der ausschließlich Kinder und Jugendliche zu nennen sind, die regelmäßig am Gruppen- und Vereinsleben teilnehmen (Stand Januar). Darüber hinaus soll mit der zusätzlichen Förderung dieser Richtlinien von Mitar-beiter/innen mit Qualifizierungsnachweis ein Anreiz zur Qualifikation der Mitarbeiter/innen in der Kinder- und Jugendarbeit in Siegen gegeben werden.

 



Antrag Ziffer 3: Zuschüsse für Maßnahmen mit Kindern und Jugendlichen    
Grundsätzliches
3.1   Tagesmaßnahmen mit Kindern und Jugendlichen    
3.2   Mehrtägige Maßnahmen mit Kindern und Jugendlichen
3.3   Internationale Jugendbegegnungen      
3.4   Vor- und Nachbereitung von Jugendbegegnungen    
3.5   Fahrten zu Gedenkstätten von Verbrechen 

 

Förderungsabsicht
Tagesmaßnahmen, Freizeit- und Wochenendmaßnahmen, Jugendbegegnungen, Gedenkstättenfahrten in der Kinder- und Jugendarbeit sind eine Möglichkeit, Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit zu geben, Gemeinschaft zu erleben, soziale Verhaltensweisen einzuüben und sind damit mehr als eine günstige Alternative zu kommerziellen Angeboten. Hier kann Verantwortung im miteinander Leben im überschaubaren Rahmen eingeübt werden.

a. Für alle Maßnahmen mit Kindern und Jugendlichen gilt
Die Förderung beginnt bei 5 Kindern/Jugendlichen und 1 Mitarbeiter/-in (hierzu zählen auch die Personen, die nach den Zuschussbestimmungen förderfähig sind, aber nicht im Kreis Siegen- Wittgenstein wohnen). Diese Zahl kann unterschritten werden, wenn sich Gruppenmitglieder an einer überörtlichen Maßnahme beteiligen (z.B. Sportjugend NRW oder CVJM Westbund ...., Antragsteller ist weiterhin der Siegener Verein, aus dem die Teilnehmer/innen stammen.)

b. Förderung von Mitarbeiter/-innen
Für die ersten 12 Teilnehmer/-innen werden 2 Mitarbeiter/-innen ohne Altersbegrenzung geför-dert. Für jede weiteren angefangenen 6 Teilnehmer/-innen wird ein/e weitere/r Mitarbeiter/-in ohne Alters-begrenzung gefördert. 6 TN = 2 L,  ab 13 = 3, ab 19 = 4 usw.
Zusätzlich wird bei Selbstversorgermaßnahmen pro angefangene  15 Teilnehmer/-innen (Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter/innen) eine zusätzliche Person gefördert. Mitarbeiter/-innen können Entgelt im Rahmen der Richtlinien nach Ziffer 5.2 beantragen. Kennzeichnung auf Teilnehmer/-innenliste.
Mitarbeiter/-innen werden auch gefördert, wenn sie ihren Wohnsitz nicht in Siegen-Wittgenstein haben.

 


    


Ziffer 4:  Schulung der Mitarbeiter/-innen       
4.1   Mitarbeiter/innenschulung durch die Verbände
4.2   Schulungsangebote durch den SJR Siegen e.V., 
        Mitgliedsorganisationen und den Jugendschutz der Stadt Siegen

  

Förderungsabsicht
Aus- und Weiterbildungsangebote als qualifizierte Maßnahmen in den Bereichen Erste Hilfe Kurs (der Kurs „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ für den Führerschein wird nicht gefördert), Rechtsfragen (Aufsichtspflicht / Jugendschutz ), pädagogisches, soziologisches und psychologisches Basiswissen, Leitungsstile, Moderationstechnik, sowie das Wissen über Formen und Struktur der Jugendarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Jugendpolitik etc..

Inhaltliche Schwerpunkte der Jugendgruppenleiter/innenausbildung sind:
Persönlichkeitsbildung: Selbstreflexion der Teilnehmerinnen und Teilnehmer (will, kann ich überhaupt eine Gruppe leiten ?), Rollen der Gruppenleitung und der Gruppenmitglieder, Führungsverantwortung. Organisation und Programmgestaltung: Freizeitpädagogische Methoden, Besonderheiten unterschiedlicher Formen der Kinder- und Jugendarbeit (z. B. Gruppenarbeit, Ferienlager, Großveranstaltungen, Projekte) Gruppenpädagogik: Leitung von Gruppen, Teamarbeit, Konfliktlösung, geschlechtsbewusste Jugendarbeit, interkulturelle Jugendarbeit, Gruppendynamik/Organisation in der Gruppe, psychosoziale Entwicklung, Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen). Gesetzliche Grundlagen: Fürsorge- und Aufsichtspflicht, sonstige Rechte und Pflichten von Jugendleiterinnen und Jugendleitern, BGB, KJHG, gesetzlicher Jugendschutz, Versicherungsfragen, Information über Lebensmittelhygiene.
Erste Hilfe Kurs, Strukturen der Jugendarbeit und Jugendpolitik

 


 


Ziffer 5:  Unterstützung von  Mitarbeiter/-innen      
5.1   Freizeiten für Mitarbeiter/-innen
5.2 Entgelt für ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen in der Jugendarbeit

 

Förderungsabsicht
An Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden immer mehr Anforderungen gestellt. Neben der Schulung der Mitarbeiter/-innen ist es auch notwendig, sie in anderer Weise zu unterstützen. Mit den Freizeiten für Mitarbeiter/-innen und dem Entgelt wird durch diese Richtlinien eine kleine Unterstützung gewährt.

 


 


Ziffer 6:  Projektarbeit          
6.1   Allgemeine Projektförderung
6.2   Ferienspaß
6.3   Gemeinwesenorientierte Projekte
6.4   Beteiligungsprojekte  
6.5   Ökologische Projekte  
6.6   Projekte in Schulen       
6.7   Zusammenarbeit mit der Jugendfreizeiteinrichtung „BlueBox-Siegen“ und

        anderen Jugendfreizeiteinrichtungen
6.8   Projekttag im Hochseilgarten der Stadt Siegen 
6.9   Projektangebote durch den SJR Siegen e.V.

 

Förderabsicht
Mit der Projektförderung sollen Kinder- und Jugendgruppen in die Lage versetzt werden, spezielle Angebote zu
Schwerpunkten wie politische Bildung, Stadtteilorientierung, Partizipation von Kindern und Jugendlichen etc.
durchzuführen. Aber auch die Entwicklung und Durchführung von kreativen oder kulturellen Projekten im Rahmen der Gruppenarbeit soll mit der Projektförderung ermöglicht werden.

 


 

 

Ziffer 7:  Förderung der Beschaffung von Jugendpflegematerial und Einrichtung

 

Förderabsicht
Für die Beschaffung und Instandhaltung von Jugendpflegematerial, das den Trägern der Jugendarbeit als Hilfsmittel für die Verwirklichung ihrer gruppenpädagogischen Arbeit dient, wird ein Zuschuss gewährt. Außerdem werden Einrichtungsgegenstände, die für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen benötigt werden bezuschusst.

 

Ziffer 8:  Förderung von Renovierungsmaßnahmen

 

Förderabsicht
Gefördert wird nach diesen Richtlinien die Renovierung von Räumlichkeiten für die Kinder- und Jugendarbeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

f t g m